Der von Ihnen verwendete Browser wird nicht unterstützt.

Bitte aktivieren Sie JavaScript, um diese Seite im vollen Umfang zu nutzen.

DOC-EXPRESS

Mai 2016

Neu in 2016

  • Berufspolitik: Aktuelles zu EBM und GOÄ
    Was wird wann kommen?
    Führende Experten referieren und diskutieren mit dem Auditorium
  • Symposium „Ophthalmologie 2025 – Trends und Innovationen“
  • Video-Live-Surgery am Samstag auch in 3D
  • Berufspolitische Podiumsdiskussion: Antikorruptionsgesetz
    Was ist erlaubt – was geht nicht?
    Staatsanwälte und Justiziare diskutieren mit dem Auditorium
  • Trockene Makuladegeneration - Diagnose und Therapie:
    Steht die Möglichkeit der effektiven Behandlung der trockenen Makuladegeneration unmittelbar bevor?

Ab sofort können Sie sich hierzu unter folgendem Link online registrieren:
http://www.doc-nuernberg.de/teilnehmerregistrierung.php

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihre Teilnahme sowie einen regen Meinungsaustausch in Nürnberg!

 

DOC - Aktuelles

Für die Hauptvorträge wird zukünftig eine Simultanübersetzung (deutsch-englisch) angeboten, um sich international zu öffnen.

Gerne steht Ihnen die DOC-Homepage in neuem Layout zur Verfügung. Die Menü-Liste wurde übersichtlicher strukturiert, damit Sie noch schneller finden, was Sie suchen!

Wie von der Industrie gewünscht, wird das Aussteller- und Warenverzeichnis mit einer eigenständigen Lasche „Sponsoren/Industrie“ ins Tagungsprogramm integriert.

Für das Filmtheater, das die Gewinner der ASCRS zeigt, wurden zusätzlich Referenten gebeten, OP-Filme zur Verfügung zu stellen.

Das Format DOC-TV wird ausgebaut und nach den Live-Aufzeichnungen zusätzlich in den Caféterien ausgestrahlt. Hier besteht für die ausstellende Industrie die Möglichkeit, „Werbetrailer“ einfließen zu lassen. Diesbezüglich erfolgt in den nächsten Wochen eine detaillierte Information von MCN.

Zusätzlich zur Posterausstellung und -begehung (in Papierform) wird das Format ePoster – Präsentation an speziellen Terminals – angeboten.

Ein besonderes Highlight ist die 3D Video Live Surgery aus der Universitäts-Augenklinik Frankfurt (Herrn Prof. Th. Kohnen).

Als weitere Neuheit wird die Veranstaltungs-App als Multi-App angeboten, so dass das jährliche downloaden aus den App-Stores entfällt und sich diese per Updates aktualisiert.

 

DOC - News

Trends in der Medizin:

Die Zahl der angestellten Ärzte (Vertragsärzte) im ambulanten Bereich nimmt weiter kontinuierlich zu. In 2015 Steigerung zum Vorjahr um 10,6%!

Die durchschnittliche ärztliche Wochenarbeitszeit verringert sich sowohl in Praxen (ambulanter Bereich), als auch in Krankenhäusern kontinuierlich. Die Zahl der Ärzte steigt, aber die Gesamtzahl der geleisteten Arztstunden bleibt annähernd konstant.

Die Zahl der angestellten Ärzte in der ambulanten Versorgung hat sich in den letzten 10 Jahren (seit 2005) mehr als verzehnfacht!

Es gab im Jahre 2005 in Deutschland 2.707 angestellte Ärzte, in 2015 26.091 angestellte Ärzte!

Auch der Anteil der Ärztinnen an der Gesamtzahl der berufstätigen Ärztinnen und Ärzte steigt weiter an und liegt mittlerweile bei 46,0 %.

Bei der Altersstruktur setzt sich der Trend der vergangenen Jahre fort. Das Durchschnittsalter der niedergelassenen Ärzte beträgt mittlerweile knapp 54 Jahre. Es hat sich in den letzten 6 Jahren um 2 Jahre erhöht!

Ein klarer Trend:
Die allermeisten jungen Ärztinnen und Ärzte wollen keine 75 Stunden die Woche mehr arbeiten. Sie wollen lieber angestellt sein und mit einer vernünftigen Arbeitszeit ohne großes finanzielles Risiko ihrem Beruf nachgehen. Sie wollen sich auf die ärztliche Tätigkeit konzentrieren und die Beschäftigung mit der ausufernden Bürokratie im Gesundheitswesen gerne anderen überlassen. Alles sehr nachvollziehbar!


Die Phakoemulsifikation ist eine augendrucksenkende Operation

Bei verschiedenen Glaukomtypen fällt die Augendrucksenkung durch die Kataraktoperation unterschiedlich aus.

So wird der Augendruck beim primär chronischen Offenwinkelglaukom durch die Phako um ca. 13% durchschnittlich gesenkt, beim Pseudoexvaliationsglaukom (PEX) um 20%.

Chen P et al. „The Effect of Phacoemulsification on Intraocular Pressure in Glaucoma Patients.“ Ophthalmology 2015 Jul; 122(7):1294-1307.


Femtosecond laser-assisted cataract surgery – gegenwärtiger Stand und künftige Entwicklungen

Eine sehr schöne Übersichtsarbeit erschienen in Survey of Ophthalmology, VOL. 61, NO. 2, März-April 2016, die Indikation, Ergebnisse und zukünftige Entwicklungen in einer sehr schönen Übersicht darstellt.


GOÄ Reform gestoppt: Wie und wann geht es mit der GOÄ Novelle weiter?

Dies ist derzeit noch nicht absehbar, vermutlich wird der Deutsche Ärztetag Ende Mai einen neuen Anlauf nehmen. Vorerst ist das Projekt GOÄ neu vom Vorstand der Bundesärztekammer gestoppt worden und der BÄK Verhandlungsführer, Dr. Windhorst, hat seine GOÄ-Ämter niedergelegt.


Neues Gesetz geplant

Das Bundesgesundheitsministerium (H. Krö, CDU) will die kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) genauer kontrollieren. Nach mehreren Unregelmäßigkeiten will Gesundheitsminister Krö die Aufsicht über die KBV verschärfen.


Formeln für torische Linsen: die Haigis Formel ist die Beste

Eine Arbeit im Journal of Cataract Refractive Surgery zeigt, dass die Haigis Formel der SRK/T Formel überlegen ist.

Eom Y et al. „Comparison of SRK/T and Haigis formulas for predicting corneal astigmatism correction with toric intraocular lenses”. J Cataract Refract Surg. 2015 Aug;41(8):1650-1657


Besonderes Augenmerk sollten Sie auf zwei Veranstaltungen richten:

BERUFSPOLITISCHE PODIUMSDISKUSSION - ANTIKORRUPTIONSGESETZ


Samstag, den 11. Juni 2016 / 09.00 Uhr – 10.30 Uhr / Saal Seoul

Speziell für Gesundheitsberufe wird der Gesetzgeber ein strafrechtliches Sonderrecht schaffen, mit dem die Bestechung und Bestechlichkeit im Gesundheitswesen verfolgt werden soll. Der Gesetzentwurf hat zu einer großen Verunsicherung unter Ärzten geführt, der Tatbestand ist weit gefasst und das Verfolgungsrisiko auch bei bisher legalen Kooperationsformen hoch.

Die Experten der Podiumsdiskussion werden versuchen, Licht ins Dunkel zu bringen, um Grenzziehungen zwischen erlaubtem und unerlaubtem Verhalten vorzunehmen.

Teilnehmer: Alexander Badle, Frankfurt (Oberstaatsanwalt)
Peter Kalb, München (Rechtsreferent Bayer. Landesärztekammer)
Reinhold Preißler, Fürth (Fachanwalt für Medizinrecht)
Rüdiger Weidhaas, Bad Dürkheim (Fachanwalt für Strafrecht)
Moderation: Michael C. Knorz, Mannheim
   

BERUFSPOLITISCHES SYMPOSIUM

Samstag, den 11. Juni 2016 / 10.45 Uhr - 12.15 Uhr / Saal Singapur

Wie kann das ambulante Operieren konkurrenzfähig gemacht werden?

10.45-11.05 Reform des Facharzt-EBM – Hintergründe und strukturelle Konzepte
Dr. rer. pol. Ulrich Casser, Berlin
(KBV, Leiter Gebührenordnungsdezernat)
11.05-11.25 Neuberechnung von Overhead-Kosten und Produktivität – können wir auf mehr Honorar aus der GKV hoffen? Neues zur Kalkulation der technischen Leistung
Dr. rer. soc. oec. Wolfgang Popp, Basel
(prime networks, Geschäftsführer)
11.25-11.45 Die neue GOÄ in 2017 – Chancen und Risiken für Augenheilkunde und Augenchirurgie?!
Dr. med. Manuel Ober, Fürth
11.45-12.15 Diskussion und Fragen aus dem Auditorium
   
Moderation: E. Hansmann – K. Schayan – A. Scharrer
V.i.S.d.P.  
Isabel Thieme Rosita Pfleger
Kongress-Sekretariat MCN AG - Teamleitung Kongress

Sollten Sie kein Interesse am DOC-EXPRESS haben, teilen Sie uns dies bitte unter Angabe Ihrer Email-Adresse über datenschutz@ophthalmochirurgie-kongress.de mit.
Für weitere Fragen oder Wünsche stehen wir Ihnen selbstverständlich sehr gerne unter der Email-Adresse quanz@mcn-nuernberg.de zur Verfügung.