Der von Ihnen verwendete Browser wird nicht unterstützt.

Bitte aktivieren Sie JavaScript, um diese Seite im vollen Umfang zu nutzen.

Kurse⊂topic=Glaukomchirurgie

23. Mai 2019
GLAUK 1   Entscheidungsprofile zur Stufentherapie der Glaukome – Medikamente, LASER, Operationen Timetable Login
Eine komplette Sitzung oder aber einzelne Vorträge können Sie durch Klick auf das zugehörige Icon in Ihrem Timetable hinzufügen.
Saal: Singapur (09.00 - 10.30 Uhr)
Moderation: Günther K. Krieglstein, Köln
 
Kategorie: Glaukomchirurgie  
Vorträge:  
Timetable Login   1.1
Wir behandeln viel zu viel: „Welche PatientInnen behandle ich gar nicht und warum?“
Christoph Faschinger (Graz)
Timetable Login   1.2
Wir operieren zu viel: „Welche PatientInnen behandle ich konservativ und warum?“
Christoph Faschinger (Graz)
Timetable Login   1.3
Ein risikoarmer erster Schritt oder eine sinnvolle Ergänzung: „Welche PatientInnen behandle ich mit Laser und warum?“
Detlev Spiegel (München)
Timetable Login   1.4
Die schonende Operation „Welche PatientInnen operiere ich nicht-penetrierend und warum?“
Reinhard Burk (Bielefeld)
Timetable Login   1.5
Trabekulektomie mit und ohne Wundmodulation – die Referenzmethode
Jan Lübke (Freiburg)
Timetable Login   1.6
Drainageoperation, die radikale Glaukomchirurgie
Clemens Vass (Wien)
Der Kurs gibt ein Stufenkonzept in der Glaukombehandlung vor, um Unter- und Überbehandlung von Patienten zu vermeiden. Dabei geben unterschiedliche Operateure ein Plädoyer für den von ihnen favorisierten Glaukomeingriff ab.
 
GLAUK 2   Therapie von komplexen Glaukomen Timetable Login
Eine komplette Sitzung oder aber einzelne Vorträge können Sie durch Klick auf das zugehörige Icon in Ihrem Timetable hinzufügen.
Saal: Budapest (09.00 - 11.00 Uhr)
Moderation: Randolf A. Widder, Düsseldorf
 
Kategorie: Glaukomchirurgie  
Vorträge:  
Timetable Login   2.1
Primär kongenitales Glaukom und kindliches Aphakieglaukom – Therapie
Alexandra Lappas (Köln)
Timetable Login   2.2
Pseudoexfoliationsglaukom – Therapie
Randolf A. Widder (Düsseldorf)
Timetable Login   2.3
Pigmentdispersionsglaukom – Therapie
Alexandra Lappas (Köln)
Timetable Login   2.4
Steroidglaukom – Therapie
Niklas Plange (Alsdorf)
Timetable Login   2.5
Normaldruckglaukom – Therapie
Niklas Plange (Alsdorf)
In diesem Kurs werden die häufigsten komplexen Glaukome (jenseits des primären Offenwinkelglaukoms) in ihrer klinischen Besonderheit demonstriert und auf spezielle Therapiekonzepte eingegangen, die mit den Teilnehmern diskutiert werden.
 
GLAUK 3   Bildgebende Verfahren in der Glaukomdiagnostik HRT, GDX, OCT & Digitale Photographie Timetable Login
Eine komplette Sitzung oder aber einzelne Vorträge können Sie durch Klick auf das zugehörige Icon in Ihrem Timetable hinzufügen.
Saal: Saal B (10.30 - 13.00 Uhr)
Moderation: Reinhard Burk, Bielefeld
 
Kategorie: Glaukomchirurgie  
Vorträge:  
Timetable Login   3.1
Therapeutische Entscheidungen an Hand von Fallbeispielen: Digitale Papillenstereofotografie und Perimetrie
Andreas Bayer (Weilheim)
Timetable Login   3.2
Therapeutische Entscheidungen an Hand von Fallbeispielen der einzelnen Untersuchungsgeräte: GDX, Swept Source OCT und OCT-Angiographie
Stephan Kremmer (Gelsenkirchen)
Timetable Login   3.3
Therapeutische Entscheidungen an Hand von Fallbeispielen der einzelnen Untersuchungsgeräte: OCT
Claudia Lommatzsch (Münster)
Timetable Login   3.4
Therapeutische Entscheidungen an Hand von Fallbeispielen der einzelnen Untersuchungsgeräte: Digitale Papillenstereophotographie
Reinhard Burk (Bielefeld)
Timetable Login   3.5
Methodenvergleich - Technik und Klinik
Reinhard Burk (Bielefeld)
Timetable Login   3.6
Glaukom-Sprechstunde: Abschließende gemeinsame Diskussion mit den Kursteilnehmern anhand von Fallbeispielen mit kompletten Befunden aller Techniken GDX, HRT, OCT und digitaler Photographie einschließlich GOÄ-Abrechnungsmodalitäten und Frequenz bei Flaukomverdacht und Glaukomverlauf
Andreas Bayer (Weilheim); Reinhard Burk (Bielefeld); Stephan Kremmer (Gelsenkirchen)
 
GLAUK 4   Laser in der Glaukomchirurgie Timetable Login
Eine komplette Sitzung oder aber einzelne Vorträge können Sie durch Klick auf das zugehörige Icon in Ihrem Timetable hinzufügen.
Saal: Singapur (11.00 - 13.00 Uhr)
Moderation: Detlev Spiegel, München
 
Kategorie: Glaukomchirurgie  
Vorträge:  
Timetable Login   4.1
Techniken und Ergebnisse der ALT und SLT
Detlev Spiegel (München)
Timetable Login   4.2
Excimer Laser Trabekelablation ab interno (ELT)
Marc Töteberg-Harms (Zürich)
Timetable Login   4.3
Zyclophotokoagulation
Jochen Wahl (Wiesbaden)
Timetable Login   4.4
Technik der Lasertherapie beim rubeotischen Sekundärglaukom
Matthias Lüke (Köln)
Timetable Login   4.5
YAG-Iridotomie beim Glaukom
Thomas S. Dietlein (Köln)
 
GLAUK 5   Glaukomchirurgische Konzepte - ein Videodiskurs: Von der Makro- zur Mikrochirurgie der Glaukome Timetable Login
Eine komplette Sitzung oder aber einzelne Vorträge können Sie durch Klick auf das zugehörige Icon in Ihrem Timetable hinzufügen.
Saal: Budapest (11.30 - 13.00 Uhr)
Moderation: Thomas Klink, München
Stefan Schüller, St. Gallen
Clemens Vass, Wien
 
Kategorie: Glaukomchirurgie  
Vorträge:  
Timetable Login   5.1
Die Optimierung der Trabekulektomie: Step by Step
Stefan Schüller (St. Gallen); Thomas Klink (München)
Timetable Login   5.2
iStent: chirurgische Option in früheren Glaukomstadien
Thomas Klink (München)
Timetable Login   5.3
XEN-Implantat: die minimal-invasive Variante der Filtrationsoperation
Clemens Vass (Wien)
In Videobeiträgen werden chirurgische Hinweise und Ratschläge von erfahrenen Glaukomchirurgen gegeben und mit den Teilnehmern diskutiert.
 
GLAUK 6   Gonioskopie Timetable Login
Eine komplette Sitzung oder aber einzelne Vorträge können Sie durch Klick auf das zugehörige Icon in Ihrem Timetable hinzufügen.
Saal: Singapur (13.30 - 15.00 Uhr)
Moderation: Günther K. Krieglstein, Köln
 
Kategorie: Glaukomchirurgie  
Vorträge:  
Timetable Login   6.1
Durchführung der Gonioskopie und Einteilung
Georg Rainer (Wien)
Timetable Login   6.2
Pathogenese und Diagnostik des Pupillarblocks
Clemens Vass (Wien)
Timetable Login   6.3
Demonstration von speziellen Goniodysgenesien und traumatischen Kammerwinkelveränderungen
Günther K. Krieglstein (Köln)
Timetable Login   6.4
Demonstration von Pigmentdispersions- und Exfoliationsglaukom
Alexandra Lappas (Köln)
Die Teilnehmer erhalten einen umfassenden Überblick über die klinische Vielfalt der Gonioskopie bei Glaukompatienten.
 
GLAUK 7   Glaukomchirurgie – Step-by-Step demonstriert und erklärt Timetable Login
Eine komplette Sitzung oder aber einzelne Vorträge können Sie durch Klick auf das zugehörige Icon in Ihrem Timetable hinzufügen.
Saal: Prag (13.30 - 15.00 Uhr)
Moderation: Thomas S. Dietlein, Köln
 
Kategorie: Glaukomchirurgie  
Vorträge:  
Timetable Login   7.1
Nicht-perforierende Chirurgie
Holger Bull (Groß Pankow / Prignitz)
Timetable Login   7.2
Trabekulektomie
Thomas S. Dietlein (Köln)
Timetable Login   7.3
Mikroimplantate
Carl Erb (Berlin)
Timetable Login   7.4
Trabekelchirurgie
Matthias K. J. Klamann (Herford)
Timetable Login   7.5
Drainageimplantate
Thomas S. Dietlein (Köln)
In diesem Kurs werden de wesentlichen OP-Schritte von Glaukomeingriffen in Videobeiträgen von erfahrenen Operateuren demonstriert und diskutiert sowie der Stellenwert des jeweiligen Eingriffs im Rahmen der Glaukombehandlung eingeordnet.
 
GLAUK 8   Minimal-invasive Glaukomchirurgie Timetable Login
Eine komplette Sitzung oder aber einzelne Vorträge können Sie durch Klick auf das zugehörige Icon in Ihrem Timetable hinzufügen.
Saal: Singapur (15.30 - 17.00 Uhr)
Moderation: Maren Klemm, Hamburg
 
Kategorie: Glaukomchirurgie  
Vorträge:  
Timetable Login   8.1
Excimer-Lasertrabekelablation
Jens Funk (Zürich)
Timetable Login   8.2
Kanaloplastik und Visko360°
Norbert Körber (Köln); Simon Ondrejka (Köln)
Timetable Login   8.3
Trabektom
Joachim Magner (Großhansdorf)
Timetable Login   8.4
Trabekular-Stent
Anselm G. M. Jünemann (Rostock)
Timetable Login   8.5
Uveosklerale Shunts
Herbert Reitsamer (Salzburg)
Die sog. Minimal-invasiven Eingriffen haben das Spektrum der Glaukomchirurgie deutlich erweitert, bergen aber auch spezielle Risiken und Grenzen, die es zu beachten gilt. Im Kurs werden die einzelnen Varianten von darin erfahrenen Operateuren vertreten und mit den Teilnehmern diskutiert.