Der von Ihnen verwendete Browser wird nicht unterstützt.

Bitte aktivieren Sie JavaScript, um diese Seite im vollen Umfang zu nutzen.



DOC-EXPRESS

September 2016

DOC - Aktuelles

Jetzt schon vormerken:
Der 30. Internationale Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen (DOC) wird im nächsten Jahr vom 11. bis zum 13. Mai 2017 in Nürnberg stattfinden.

Wir freuen uns bereits heute darauf, das 30. Jubiläum der DOC gemeinsam mit Ihnen zu erleben!

2017 erwarten Sie wieder besondere Highlights:

  • 3D Video Live Surgery
  • NEU: MasterClass-Kurse zum Thema Kataraktchirurgie
  • General Session inkl. Aufnahme in die Hall of Fame mit renommierten Experten aus dem In- und Ausland
  • Wetlabs mit praktischen Übungen an verschiedenen Stationen
  • Kurse zu allen wichtigen Themengebieten der Ophthalmologie
  • Management-Seminare
  • Vorträge und Kurse für OAP-Personal

 

DOC News - gehört und gelesen

Ist Nd-YAG-Laser-Kapsulotomie auch sinnvoll für Patienten mit Nachstar und gutem Visus?

Diese kleine Studie aus Japan zeigt, dass bei Patienten mit gutem Visus (1,0) durch Nd-YAG-Laser-Kapsulotomie eine signifikante Verbesserung der visuellen Funktion erreicht werden kann. Sehschärfe, Kontrastsehschärfe und Abbildungsfehler höherer Ordnung verbesserten sich deutlich nach Nd-YAG-Laser-Kapsulotomie auch bei sehr gutem Ausgangsvisus.

Journal of Cataract & Refractive Surgery (März 2016) P.399


FML & Keratokonjunktivitis Sicca

Diese randomisiert kontrollierte Studie aus Spanien zeigt, dass eine 3-wöchige Therapie mit Fluorometholone 0,1% 4xtgl. die Augenoberfläche vor zusätzlich exazerbierenden Faktoren – dem „office-eye-Syndrom“ schützt (Heizungsluft, Klimaanlage, Bildschirmarbeit).

AAO Ophthalmology (Januar 2016) P.141


Ist Migräne ein Risikofaktor für Augenmuskelnervenlähmung?

Laut dieser landesweiten retrospektiven Kohortenstudie aus Taiwan ist Migräne ein unerkannter Risikofaktor für das Auftreten einer Oculomotorius-, Trochlearis- oder Abducensparese bei Erwachsenen. Es fehlen noch Studien, die den pathophysiologischen Zusammenhang erklären.

AAO Ophthalmology (März 2016) P.457


Keratoplastiken in den USA: ein 10-Jahres-Rückblick (2005 – 2014)

In der letzten Dekade ist ein großer Trend von perforierenden zu lamellären Keratoplastiken zu beobachten. In Zahlen:

- PKPL 95% → 42%
- lamelläre KPL 5% → 48%
2014: 50% DSEK = häufigste Form der Hornhautverpflanzung
seit 2011: jährliche Verdoppelung der Anzahl von DMEK
in 2014: 11% der endothelialen Keratoplastiken

Die Indikationsstellung für Hornhautverpflanzungen hat sich signifikant verändert – häufigste Indikation (22%) gefolgt von pseudophaker Hornhaut-Endothel-Epithel-Dekompensation.

AAO Ophthalmology (Dezember 2015) P.2432


Okuläre Komplikationen bei Kindern mit Diabetes mellitus

Diese Studie aus Philadelphia bestätigt, dass die diabetische Retinopathie bei Kindern selten ist – unabhängig von Dauer und Blutzuckerkontrolle. Ein Screening für diabetische Retinopathie wird ab dem 15. Lebensjahr oder 5 Jahre nach Erstdiagnose empfohlen. Eine Ausnahme sind Hochrisikopatienten. Andere durch Diabetes verursachte Komplikationen werden durch das Amblyopiescreening erfasst.

AAO Ophthalmology (Dezember 2015) P.2457

V.i.S.d.P.  
Isabel Eymold Rosita Pfleger
Kongress-Sekretariat MCN AG - Teamleitung Kongress

Sollten Sie kein Interesse am DOC-EXPRESS haben, teilen Sie uns dies bitte unter Angabe Ihrer Email-Adresse über datenschutz@ophthalmochirurgie-kongress.de mit.
Für weitere Fragen oder Wünsche stehen wir Ihnen selbstverständlich sehr gerne unter der Email-Adresse quanz@mcn-nuernberg.de zur Verfügung.