Der von Ihnen verwendete Browser wird nicht unterstützt.

Bitte aktivieren Sie JavaScript, um diese Seite im vollen Umfang zu nutzen.

Abstracteinreichung Free Paper

Bitte beachten Sie zur Abfassung Ihres Abstracts die entsprechenden Richtlinien!

Die Abstracts werden online bei German Medical Science verffentlicht.

 

Abstracteinreichung der Freie Referenten für Free Papers

Beginn: Oktober 2022
Ende: 27. Mrz 2023


Abstracteinreichung

Abstracteinreichungshinweise

Allgemeine Hinweise fr die Einreichung von Abstracts
Bitte beachten Sie zur Abfassung Ihres Abstracts die nachfolgenden Richtlinien!

Free Paper werden aus dem gesamten Bereich der Ophthalmochirurgie akzeptiert und in Kategorien eingeteilt. Die Zuteilung Ihres Abstracts bitten wir bei der Online-Einreichung vorzunehmen.

Da nur eine limitierte Anzahl von Free Paper und ePoster akzeptiert werden kann, wird die jeweilige Kommission eine Auswahl treffen.

Die Abstracts werden online bei GMS verffentlicht.

Die Anmeldung von Free Paper und ePostern ist nur online ber die Seite Abstracteinreichung mglich. In Problemfllen kann das Abstract auch per E-Mail (stadelmeyer@mcn-nuernberg.de) eingereicht werden.

 

Einsendeschluss: 27. Mrz 2023.

 

Die Anmeldung eines FreePapers setzt die Teilnahme am 35. Internationalen Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgie voraus.

 

Free Paper

Fr die Vortrge sind Redezeiten von jeweils 5 Minuten vorgesehen (anschlieend 2 Minuten Diskussion). Darber hinaus bitten wir zu bercksichtigen, dass die Redezeit einzuhalten ist und dass bei berschreitung der Vortrag abgebrochen wird.

Folgende technische Ausstattung ist vorhanden:
  • PC-Projektion

Die Prmierung des besten Free Paper pro Fachbereich erfolgt am Ende der jeweiligen Sitzung durch die Vorsitzenden!


Richtlinien zur Abfassung fr Abstracts

Da eine Publikation der Beitrge online vorgesehen ist, muss das Abstract so abgefasst sein, dass die gewnschten Informationen voll enthalten sind.

Folgende Gliederung ist vorgesehen:
a) Zielsetzung  b) Methode  c) Ergebnis  d) Schlussfolgerung

  1. Wegen der limitierten Anzahl der Beitrge bittet die Programmkommission um Verstndnis, dass ein Referent in der Regel hchstens dreimal als Autor aufgefhrt sein darf.
  2. Wir bitten um Benachrichtigung, falls es sich beim Verfasser des Abstracts und prsentierenden Referenten nicht um die gleiche Person handelt.
  3. Die Reviewkommission muss sich vorbehalten, die angenommenen Abstracts nach den Anforderungen und Themenbereichen den Free Paper Sitzungen zuzuordnen.
  4. Es sollten nur bisher unverffentlichte Ergebnisse eingereicht werden.
  5. Die Benachrichtigung der Autoren ber Annahme oder Ablehnung Ihrer Anmeldung erfolgt bis sptestens Mitte Mai 2023.
  6. Die Verantwortung fr die Klrung eventueller Urheberrechte Dritter bezglich der Inhalte des Abstracts liegt bei den Autoren. Somit gewhrleisten die Autoren, dass auf smtlichen Abbildungen, Tabellen etc. keine Rechte Dritter liegen, die einer Verffentlichung entgegenstehen. Wir bitten um Verstndnis, dass das Abstract in der eingereichten Form verffentlicht wird und keine Korrektur vorgenommen werden kann. Gegebenenfalls behlt sich der Veranstalter vor, fehlerhafte Abstracts ohne Rcksprache abzundern.
  7. Darber hinaus liegt dem Abstracteinreicher das Einverstndnis aller genannten Personen vor, die personenbezogene Daten (Name, Klinik, Adresse, E-Mail-Adresse) einzureichen bzw. zu verffentlichen.

Die jeweilige Kommission weist darauf hin, dass Abstracts, die inhaltlich nicht diesen Anforderungen entsprechen, leider abgelehnt werden mssen.

Der Einreichende gestattet dem Veranstalter die unentgeltliche Weiterverwertung seines Beitrages (gleich welcher Art). Ungeachtet dessen verbleibt ihm die Mglichkeit der Weiterverwendung nach eigenem Bedarf!

 

Offenlegung finanzieller Interessen der Autoren Free Paper.

Die DOC erwartet die Deklaration wirtschaftlicher und finanzieller Interessen von jedem Autor/Referent.

Wir sind der berzeugung, dass eine Offenlegung finanzieller Interessen notwendig ist. Eine wirtschaftliche Verflechtung als solche stellt noch keine Voreingenommenheit des Autors dar. Das Auditorium muss selbst entscheiden, ob aufgrund eines bestehenden Interessenskonfliktes Hinweise auf eine Beeinflussung einer wissenschaftlichen Arbeit gegeben sind.

Hierzu werden Sie zu gegebener Zeit von der MCN GmbH gebeten, evtl. finanzielle/wirtschaftliche Verflechtungen im Vorfeld bzw. bei bergabe Ihres Vortrages im Medien-Check bekannt zu geben. Dies erfolgt mit den nachfolgend dargestellten Parametern:

Berater (B): Kommerzielle Vergtung oder Untersttzung des Autors in den letzten drei Jahren in Form von Beratungsvertrgen (Mitgliedschaft in Gremien, Beirten, Aufsichtsrten etc.)*
Eigentümer (E): Eigentmerinteresse an Arzneimittel/Medizinprodukten (z.B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz, etc.)
Investor (I): Finanzielles Interesse an Firmen, die eine beschriebene Ausrstung, ein Verfahren oder Produkte liefern (z.B. Aktienbesitz, Anteilseigner etc.)*
Keine (K): Keine Interessenskonflikte; keine kommerzielle Untersttzung der vorgelegten Arbeit in irgendeiner Form
Mitarbeiter (M): Finanzielles Interesse bei der Produktvermarktung (Mitarbeiter des Produktherstellers)*
Produkt (P): Finanzielles Interesse bei der Ausrstung, dem beschriebenen Verfahren und/oder dem beschriebenen Produkt (z.B. Forschungsuntersttzungen, Referentenhonorare, Reisekostenuntersttzungen, Stipendien etc.)*

* Nennung des Unternehmens namentlich erforderlich!

Jeweils zu Beginn des Vortrages/Free Paper wird kurz der Titel des Vortrages/Free Paper und Name des Vortragenden sowie dessen Zuordnung wie vorstehend auf die Leinwand projiziert.

 

Veröffentlichung der Abstracts

Mit der Einreichung des Abstracts erklrt der Autor sich einverstanden, dass das Abstract nach den Grundstzen des freien Zugangs (Open Access) verffentlicht und der Creative Commonslizenz Attribution 4.0 International CCBY 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/) verwendet wird. Die Verffentlichung erfolgt ber das Publikationsportal German Medical Sience (http://www.egms.de/). Mit Abgabe seines Abstracts berlsst der Einreichende unentgeltlich alle Rechte der Weiterverwertung gleich welcher Art dem Veranstalter. Ungeachtet dessen verbleibt ihm die Mglichkeit der Weiterverwertung nach eigenem Bedarf.

Falls der Beitrag bereits ganz oder in Teilen anderweitig verffentlicht wurde, muss die Originalquelle genannt werden. Verffentlicht der Autor einen Beitrag parallel an anderer Stelle, so sollte dies nach und unter Hinweis auf die Verffentlichung bei GMS erfolgen.

Die Verantwortung fr die Klrung eventueller Urheberrechte Dritter bezglich der Inhalte des Abstracts liegt bei den Autoren. Somit gewhrleisten die Autoren, dass auf Ihrem Abstract sowie den mitgelieferten Text-, Bild- und sonsitgen Medienvorlagen, etc. keine Rechte Dritter liegen, die einer Verffentlichung entgegenstehen. Wird Material (z.B. Abbildungen oder Tabellen) aus anderen Quellen verwandt, mssen die Autoren eine schriftliche Erklrung des Inhabers der Urheberrechte vorlegen, dass dieser mit einer Verffentlichung unter einer Lizenz einverstanden ist.

Darber hinaus liegt dem Abstracteinreicher das Einverstndnis aller genannten Personen vor, die personenbezogene Daten (Name, Klinik, Adresse, E-Mail-Adresse) einzureichen bzw. zu verffentlichen.

Darber hinaus werden die Abstracts im Archiv der DOC auf der Veranstaltungshomepage verffentlicht!

 

German Medical Science

German Medical Science (GMS) ist eine Publikationsplattform, auf der Forschende aus dem medizinischen Bereich ihre Ergebnisse qualittsgesichert verffentlichen knnen. Bei GMS werden Online-Zeitschriften, Kongressverffentlichungen und Forschungsberichte publiziert. Den Publikationen knnen bei Bedarf auch Videos oder andere Daten beigefgt werden.

Jeder Kongress erhlt einen eigenen Bereich innerhalb des Portals.

Die Vorteile einer Publikation ber GMS:
Jeder einzelne Beitrag wird nach hohen redaktionellen Standards fr die Online-Publikation aufbereitet und bekommt die persistenten Identifikatoren DOI und URN, wodurch er zitierfhig wird. Durch die Publikation bei GMS sind die Beitrge nach dem Open-Access-Prinzip dauerhaft frei verfgbar, ber alle wichtigen Suchmaschinen auffindbar und langzeitarchiviert.